Infos

Anzahl der Mitglieder:
106

Anzahl der Touren:
441

Letzten 5 eingetragene Touren:

Valid XHTML 1.0 Strict

CSS ist valide! RSS 2.0 valide

Toureninfo:

"Hochkesselkopf-SWVerschneidung"
begangen von Bernhard am 2015-07-01
Gebiet:
Gosaukamm-Dachstein
Berg:
Hochkesselkopf
Schwierigkeit:
5+
Exposition:
SW
Absicherung:
BH-weit aber ausreichend
Zusätzliche Angaben:
Mit Jakob und David O. am Beginn der Hitzewelle, Wetter perfekt. Schnitzel in Filzmoos, komfortable Nacht in Auto und Pferdeschuppen (David) bei Vollmond auf der Oberhofalm. Zustieg ab Unterhofalm, gemütlich sanft ansteigend über Almen (Abzweig nach links im Latschenfeld nicht verpassen!). Zuletzt das Schotterfeld auf halber Höhe nach links verlassen und über einen Rampenübergang (Pfeil) zum Einstiegsschneefeld. Steil und hart, besser zwischen Wand und Bergschrund hinauf. Die Seilschaft vor uns hatte dabei einen beinahe-Unfall mit einem losen Block, der Seil, Knöchel und fast auch David und Jakob schrammte. Danach waren wir alleine in der Route. Nach dem zachen Beginn, beste Verhältnisse. Erst über nette Platten, durchaus interessante 4er Kletterei. Nach der 4. SL übernimmt David. Die 7. SL (Rissverschneidung) und die 8. SL sind als besonders attraktiv hervorzuheben. Steil, abwechslungsreich und auch ein wenig anspruchsvoll. Hier schadet ein Cam mal dazwischen nicht. Jakob ab der 10. SL vorne. Toll über eine glatte Platte zu einem tiefen Loch im Berg. Danach eine schöne Wasserrille (die Sonne ist mittlerweile da und heizt heftig ein). Zum Abschluß ein Reitriss und eine Riesenhangelschuppte die fast schon spektakulär zu nennen wären. Schrofen zum Gipfelkreuz mit Top-Panorama über Dachstein, Gosauseen, Bischofsmütze. Abstieg über steiles Geröll (Markierungen), Schneefelder und seilgesicherte Schotterhänge ins Almkar. Zur Belohnung ein Bad im eishalten Bergsee.
Eine richtige, lange Bergtour mal wieder - schön!

« zurück