Infos

Anzahl der Mitglieder:
106

Anzahl der Touren:
441

Letzten 5 eingetragene Touren:

Valid XHTML 1.0 Strict

CSS ist valide! RSS 2.0 valide

Toureninfo:

"Zentennium"
begangen von Davidov am 2015-03-08
Gebiet:
Gutensteiner Alpen
Berg:
Hohe Wand
Schwierigkeit:
6-
Exposition:
SO
Absicherung:
Sehr gut
Zusätzliche Angaben:
Um halb 6 brechen wir wieder Richtung hohe Wand auf, könne trotzdem einem kurzen Stau auf der Tangente entgehen nur um eine 3/4 Stunde später traditioneller Weise wieder mal Verursacher eines Staus im Zweierlei zu sein. Beim Einstieg erwartet uns frühlingshaftes Wetter. Beim Einstieg muss man darauf achten, wo man auf den Wandfuß trifft um sich orientieren zu können. Es gibt nämlich viele kleine Pfade die dorthin führen. Die ersten Seillängen werden schnell durchstiegen. Manchmal werden Seillängen mit zweifelhaften Erfolg zusammengelegt. (mit einem 60m Seil würd sichs ausgehen die 3. und 4. Seillänge zusammenzuhängen). Hier ist wirklich Genußklettern angesagt. Nach der 4. Seillänge folgt man dann grünen Kreuzen zur 5. Seillänge. Die zwei letzten Seillängen sind zweifelsfrei die schönsten der Route. Leider produziere ich nach der 6. Seillängen einen Doppelseilsupergau indem ich öfters Standort wechsle und einfach kein gutes Seilhandling betreibe: Erinnert mich, dass sowas an blöderen Ständen das wirklich ärgerlich wäre und das man beim Nachsichern das Seilmanagment nicht aus den Augen verlieren sollte. Oben angelangt gehen wir noch zu den Nagelplatten um dort einige Sportkletterein nach unserm Aufwarmerl durchzuziehen. Bam oida! Ähm... also sehr schöner Klettergarten - im Winter sicher genial. Kurzum es war wirklich ein wunderbarer Frühlingstag und ein gemütlicher (Wieder)Einstieg in die hoffentlich noch sehr intensive Saison!

« zurück