Deprecated: Required parameter $ordcol follows optional parameter $col in /customers/f/9/5/wallbitch.at/httpd.www/inc/classes.php on line 252 Deprecated: Required parameter $ord follows optional parameter $col in /customers/f/9/5/wallbitch.at/httpd.www/inc/classes.php on line 252 Deprecated: Required parameter $anz follows optional parameter $col in /customers/f/9/5/wallbitch.at/httpd.www/inc/classes.php on line 252 Deprecated: Required parameter $ordcol follows optional parameter $col in /customers/f/9/5/wallbitch.at/httpd.www/inc/classes.php on line 1599 Deprecated: Required parameter $ord follows optional parameter $col in /customers/f/9/5/wallbitch.at/httpd.www/inc/classes.php on line 1599 wallbitch.at

Infos

Anzahl der Mitglieder:
96

Anzahl der Touren:
432

Letzten 5 eingetragene Touren:

Valid XHTML 1.0 Strict

CSS ist valide! RSS 2.0 valide

Toureninfo:

"Wachauer Grat"
begangen von Bernhard am 2013-12-30
Gebiet:
Dürnstein
Berg:
Vogelberg
Schwierigkeit:
6+
Exposition:
S
Absicherung:
BH - sehr gut
Zusätzliche Angaben:
David O., Raoul, Roni und ich werfen uns in traditioneller Weise, bei nahezu aussichtslos gnadenlosen Bedingungen einer hochwinterlichen Begehung des Wachauer Grates, einen Tag vor dem Jahreswechsel entgegen. Schon der Zustieg erfordert großes Engagement, schließlich sind mehrere Liter Tee, Punsch und Kaffee, Weihnachtskekse, Michis Bouletten, samt Senf, Flachmänner, ranzige Feiertagsbäuche und Köpfe voller schräger Traumnächte zum Wandfuß zu schleppen. Selbst die aus Bernhards Verspätung resultierende erste Kekssession in Ronis Auto hilft dagegen nicht. Die Mengen sind einfach zu gigantisch…
Schon in die erste Seillänge scheint die Sonne, die sanft-windsstille Aussicht auf die Wachauer Donau wärmt die Seele und befeuchtete die Wangen - doch kalte Finger sind heute nicht unser Gegner! Es sind das Gewicht der Thermosflaschen, der überzuckerte Kaffee und der Konflikt zwischen Süß und Sauer, die uns zu schaffen machen.
Ein erstes Picknick am Fuß der sonnendurchwärmten Wand vor dem Quergang zur Schlüsselstelle entspannt die prallen Rucksäcke und ein Fingerhut voll feinem Grappa die Nerven – fast zu ernsthaft erscheint danach die schweißtreibende Kraxlerei durch den 6+ Kamin. Traumhafte Aussichten, warmer Fels und nettes Kraxeln am kurzen Seil. Dann wieder engagiertes kulinarisches Konsumieren - umso schwerer danach der harte Fels – wie gesagt: eine herausfordernde Begehung!
Angenehmes Klettern - unterbrochen von Punsch, Schnaps, Kaffee und Keksen. Eine Prüfung, der nur wenige Alpinisten gewachsen sind. Wir schafften es bis zum Schluss, sogar über die instabil wirkende Felskanzel beim Wandbuch, von der wir uns abseilten und die abschließende Plattenstelle danach, über der schon eine gewisse anarchistische Stimmung schwebte. Michis Bouletten danach, auf der „Kanzel“, mit Senf und Raouls krengefüllten Broten hätten für alles entschädigt – selbst wenn es eine winterliche Begehung gewesen wäre. Danke!
Spaziergang zurück über den Vogelbergsteig bei schöner Abendstimmung und die Abenteurer wünschen der Wallbitch ein geiles Kletterjahr. Jihahh!

« zurück