Infos

Anzahl der Mitglieder:
143

Anzahl der Touren:
460

Letzten 5 eingetragene Touren:

Valid XHTML 1.0 Strict

CSS ist valide! RSS 2.0 valide

Toureninfo:

"Planspitze Direkte NW"
begangen von Bernhard am 2012-08-08
Gebiet:
Gesäuse
Berg:
Planspitze
Schwierigkeit:
6
Exposition:
NW
Absicherung:
moderat saniert
Zusätzliche Angaben:
Mit Roni in Wechselführung (Vorstiegsumkehrung zu unserer ersten Begehung 2011). Eigentlich haben wir uns für die „Lindner-Wagner“ den Höllersteig hinaufgeplagt, aber nach dem „Hell werden“ ist es trotzdem dunkel geblieben, wegen der Regenwolken und nachdem es im Planspitz-Kessel zu tröpfeln begann entschieden wir uns für was, das wir schon kennen und was mit Fluchtmöglichkeit – wenn wir schon mal da sind…
Also: Nach dem Einstieg sorgten dichte Nebenschwaden für entrische Stimmung und abschnittweise leichtes Nieseln sowohl für eine gewisse Grundspannung, als auch ganz konkret für rutschige Tritte dort, wo es nicht ohnehin nass war. Etwa im Quergang, wo ich im Nachstieg einen recht netten Pendler er(über)leben durfte - smilie.
Davor versuchte ich die 6+ Abkürzung gerade hinauf. Was auch bis zum 2. Haken, zwar mit zusammengebissenen Zähnen, aber recht gut funktionierte. Dann war Schluss angesichts eines 8-9 Meter Runouts, über eine nahezu senkrechte, offene Wasserrille, mit dunklem, leicht moosigem Inneren, ohne jede Legemöglichkeit. - Tja! Quergang also, Roni ist tüchtig, dann die herrliche Verschneidung, waschelnass zwar, aber so schön habe ich die gar nicht in Erinnerung. Auch die unteren SL habe ich nicht so knackig abgespeichert und die weiten Abstände dann oben, etwa in der 4+ Wasserrille, forderten uns schon wieder ganz ordentlich! Auch die Ausstiegsüberhänge sind beim letzten Mal irgendwie lockerer geflutscht, vielleicht weil sie damals nur nass und nicht auch moosig waren. Peternpfad zach wie immer.
Schönes Nebelabenteuer, das ohne Routenkenntnis nicht gegangen wäre.

« zurück