Infos

Anzahl der Mitglieder:
79

Anzahl der Touren:
416

Letzten 5 eingetragene Touren:

Valid XHTML 1.0 Strict

CSS ist valide! RSS 2.0 valide

Toureninfo:

"Rosskuppenkante"
begangen von WollePetry am 2020-08-10
Gebiet:
Gesäuse
Berg:
Rosskuppe
Schwierigkeit:
6+
Exposition:
Nord
Absicherung:
Alpin
Zusätzliche Angaben:
Die Tour wurde hier schon oft genug beschrieben, daher nur kurz meine Sicht der Dinge:

- 4 lohnenswerte Begradigungs-Einstiegslängen (sehr gut mit Bohrhaken abgesichert), der Tour 60+, 2x circa 4, 2x circa 6... ab da beginnt der Originaleinstieg

- Absicherung spärlich, ein sicherer Vorsteiger sollte bis zum Schluss (gesamt 23 Seillängen) konzentriert bleiben, aber gut selber zum Absichern; am Stand ein Klebehaken

- wir sind erst um 11.00 eingestiegen, 18.00 oben raus, dann noch 2,5 Stunden konzentriertes Absteigen, erst von der Rosskuppe (inklusive Verhauer und Abseiler) und dann den altbekannten Peternpfad

- die Ausgesetztheit und Linienführung in fast durchwegs bombenfesten Fels sind genial

- die Schwierigkeitsbewertung fand ich fast durchgehend zu niedrig - aber so ist das wohl bei den klassischen Linien. Aber mit 6+ hat die Schlüsselseillänge meiner Meinung nach wenig zu tun ;)

- Perfektes, stabiles Wetter am Montag und kaum Leute unterwegs - einzig am letzten Stand (der gemeinsam mit der 60+ verläuft) treffen wir eine 3er Seilschaft - alles Bekannte von Jakobs Bergretter-Kurs - ein freudiges Hallo und geselliges gemeinsames Absteigen zur Haindelkarhütte.

Für mich wars eine ganz große Bergfahrt und mit Jakob als Vorsteiger auch eine durchwegs entspannte Sache. Trotzdem fordernd, und die Höhe und Ausgesetztheit "saugen" schon ziemlich. Von solchen Touren zehre ich immer lange und bin dankbar für jede/n, der solche Klettereien so souverän vorsteigen kann.

« zurück