Infos

Anzahl der Mitglieder:
95

Anzahl der Touren:
432

Letzten 5 eingetragene Touren:

Valid XHTML 1.0 Strict

CSS ist valide! RSS 2.0 valide

Toureninfo:

"Traum und Wirklichkeit"
begangen von Bernhard am 2012-01-11
Gebiet:
Gutensteiner
Berg:
Hohe Wand
Schwierigkeit:
6+
Exposition:
S
Absicherung:
plaisier
Zusätzliche Angaben:
Wunderbare Hohe Wand Route! Eine der schönsten, die ich bisher kenne. Steil und homogen, rauh und abwechslungsreich. Mit Roni in Wechselführung.
Für Jänner ungewöhnlich warm. Obwohl die Lachen am Parkplatz gefroren sind, von echten Winterbedingungen weit entfernt... Um 11.00 Uhr erst beim Einstieg (gleich 10 Meter rechts vom Duettsteig), am Wandfuß ein wenig Schnee, die Wand frei, ein paar feuchte Flecken. Lange erste SL, Exen sparen! Doch etwas kalte Finger. 2. SL über Risse. 3. SL piazartig. Die Sonne kommt heraus und wärmt wunderbar. 4. SL, erste Schlüsselstelle - anstrengender kleingriffiger, trittarmer Überhang - Roni sauber im Vorstieg, der danach etwas zu weit den Draschgrat hinaufsteigt. Hier oben, im "Flachen" dann ziemlich viel Schnee und plötzlich wirds doch noch winterlich! Wir stehen vor dem Draschpfeiler und ich quere zum 3. Haken der 5. SL ein, die schon im Schatten liegt und im Gegensatz zum bisherigen Klettergenuß, vergleichsweise abweisend, kalt und nass bis angeeist wirkt. Mühsame Zitterei am letzten Drücker über die 2. Schlüsselstelle (allerdings gut gesichert). Interessante, gegensätzliche Optik: zurück zum sonnengewärmten, schneeglänzenden Sicherungsplatzl am Grat - und nach vor in die schattige "Winterwand". Ausgesetzter Stand und dann noch mal drei steile, nasse Haken zum Plateau. Hier oben ist Winter, 30 cm Schnee. In der Nachmittagssonne zurück ins Frühjahr zum Wandfuß.
Definitiv lohnend genutzter freier Wochentag - das baut auf - aber nur für kurze Zeit :-(

« zurück